Gabis Kräuterhof
                  

 

Hauptseite

Veranstaltungen     im Kräuterhof

SHOP bei EBAY

aktuelle Pflanzenliste

Köhlerliesel 2011

Gabi, Mulde, Prinzessin

Gabi und das Köhlerliesel 2007

 

Heilpflanzen

Hildegard v. Bingen

 

mein Pflanzen - Samen SHOP

Das Gartenjahr

sehr viele Pelargonien/ Geranien

Sommerblumen

Kübelpflanzen

Obst und Gemüse

Kräuterkissen

 besondere Kräuterpflanzen

Rezepte

Fotos

Bilder für die Seele

Tomaten

Paprika/Chili

Irissorten

Passionsblumen

Unser Kater

Unsere Katze

Kontakt

Links

Copyright - Impressum

Zu meinem Gästebuch

 

Ferienobjekte

zuletzt aktualisiert am

26. Juli 2012

 

 

Pflanzenliste

Ganzjährig einige Stauden vorrätig: ab März/ April alle Pflanzen

Heilpflanzen siehe auch hier

 

Zimmerkräuterpflanzen

 

Stevia (Süßkraut 300 mal süßer als Zucker)  nicht winterhart

Zitronengras – mehrjährig, Zimmerpflanze, starker zitroniger Geschmack, als Tee – Würzkraut

Zimtpflanze (Kardamom) Blätter werden frisch verwendet zu Reisgerichten

Gewürzlorbeer – mehrjährig, Zimmerpflanze, frische Blätter zum Würzen

Basilikum African Blue, strauchbildendes Basilikum nicht winterhart, mehrjährig

Bäumchenbasilikum - kleinblättriges Basilikum, als Bäumchen wachsend

Basilikum weiß-bunt erste weißbunt panaschierte Basilikum!  dekoratives Aussehen, Geschmack überaus kräftig

Baumchili Mehrjährige Paprikaart, die "Bäume" mit ausladenden Zweigen werden über 1 m groß. Dunkellila Blüten, die Früchte sind kleine runde, rot reifende Paprikaschoten mit etwa 4 cm Durchmesser. Der Geschmack ist mittelscharf. Die Pflanze ist sehr robust, verträgt auch kühle Temperaturen, sogar leichten Frost und kann sehr alt werden. Überwintern frostfrei, dann trocken halten, oder besser warm und normal feucht bei Zimmertemperatur, hell. Die Paprikaschoten werden frisch als Gewürz verwendet.

Pfefferblatt Tropische Pflanze aus Mittelamerika, wird am natürlichen Standort über 3 m hoch. Die Blätter sind etwa 30 cm groß, herzförmig. Als Kübelpflanze zu ziehen, im Sommer im Freien an einem sonnigen bis halbschattigen Platz, bei mittleren Temperaturen hell überwintern, ideal im Wintergarten. Wird auch bei uns schnell bis 2 m hoch und braucht entsprechend viel Platz

Jiaogulan "Pflanze des ewigen Lebens"
 Eine schnell wachsende Kletterpflanze mit wahrhaft übernatürlichen Kräften. Sie hat mit Ginseng vergleichbare Inhaltsstoffe, sogar in einer noch größeren Vielfalt und soll fast gegen alles helfen. Die überdurchschnittlich hohe Lebenserwartung in manchen Regionen Asiens führt man auf den Genuß des Tees zurück. Sie wächst problemlos auch bei uns und braucht nur ein Rankgitter und ausreichend Nährstoffe für das ungestüme Wachstum. Verwendet werden die vorzugsweise frischen Blätter zu Tee, der auch noch gut schmeckt.

Enziansalbei großblütig
Salvia patens ´Oceana Blue´. Neue Auslese der schon länger bekannten Art, zeichnet sich durch besonders große und reiche Blüte aus. Höhe bis zu 60 cm, wächst als reich verzweigte Staude mit langer Blütezeit von Juni bis Oktober. Mag einen sonnigen Platz und gleichmäßige Wasserversorgung sowie regelmäßige Düngung. Salvia patens ist die einzige Salbei-Art, die Knollen bildet zum Überwintern. Leider nicht ganz winterhart,

Damiana wirksameres Aphrodisiakum , angewendet wird es als Tee, auch als alkoholische Auszüge in Likör.

Pfirsichsalbei  Mehrjährige Pflanze mit feinem Geruch, wächst etwas sparrig und verholzt schnell, blüht den ganzen Sommer über lachsrosa, warm überwintern. Verwendet werden die nach Pfirsich schmeckenden Blätter zu Süßspeisen, Tee und Salat.

Kanarischer Salbei Bildet große, bis über 1 m hohe Büsche. Seine langen lanzettenförmigen Blätter wirken sehr dekorativ, besonders zusammen mit den großen lila-rosa Blütenständen. Ideale Kübelpflanze für sonnige Plätze, frostfrei überwintern. Die Blätter haben einen kräftigen Geschmack, der gut zu Fleisch, Fisch und vielem anderen paßt.

himmelblau blühender Enziansalbei- enzianblau groß blühender Salbei, würziger Geschmack, Winterschutz ratsam, mehrjährig

Bitterorange - winterhart, mehrjährig, Früchte bitter, jedoch zur Herstellung der Bitterorangenmarmelade geeignet, duftende Blüten

Makrut (Kafirlimette)- mehrjährig, Zimmerpflanze, Blätter werden für thailändisch oder chinesisch Essen mitgekocht, oder Blätter eingelegt in Essig und Öl, vorzügliche Würze

chinesischer Teejasmin - duftende Blüten für einen wunderschönen Tee, mehrjährig, Zimmerpflanze

Johannesbeersalbei bildet einen kleinen Strauch bis 50 cm Höhe mit kleinen, runden hellgrünen Blättern. Frostfrei überwintern. Wunderschöne rote Blüten im Sommer! Deutlicher Johannisbeer-Duft, daher der Name. Blätter zu Tee, auch zu Salat einen Versuch wert, sowie als schöne Kübelpflanze

Zitronenstrauch  Auch als "Verveine" bekannte französische Gewürzpflanze, riecht kräftig nach Zitrone! Schnell verholzender Strauch, wächst bis zu zwei Metern pro Jahr. Verträgt leichten Frost bis -5°, überwintern am besten frostfrei im Haus. Verträgt kräftigen Rückschnitt, dabei die Blätter sammeln und trocknen - sie halten sehr lange ihr Aroma. Die Blätter werden frisch oder getrocknet zu Tee verwendet, auch als Gewürz zu Geflügel, ebenso zu Salat und Süßspeisen.

Rosmarin aufrecht
Im Mittelmeergebiet heimisch, mehrjährig, aber leider nicht ganz winterhart. Überwintern empfiehlt sich in hellen, frostfreien Räumen oder, wo das nicht möglich ist, im Freien mit Schutz vor Kahlfrost durch Abdecken mit Tannenzweigen oder Ähnlichem. Rosmarin mag in der vollen Sonne stehen, der Boden darf nie völlig austrocknen. Nur so weit zurückschneiden, wie die Triebe noch grün sind. Zum Kochen schneidet man am besten die weichen Triebspitzen ab, Rosmarin paßt zu allen Fleischgerichten, ideal auch zum Herstellen von Rosmarin-Öl und -Essig.

Brautmyrte Als Grünpflanze mit kleinen Blättern bekannter Strauch, verholzt schnell und wird bis 60 cm hoch. Weiße Blüten im Frühjahr. Gedeiht auch im Schatten gut. Blätter als Gewürz wie Lorbeer, aber hauptsächlich als Duft- und Zierpflanze.

Echte Teepflanze – Teepflanze für grünen und schwarzen Tee

Süßholz  - süße Wurzel für Tee und aromatisieren Likör

 

Duftgeranien und Schmuckblattgeranien – viele Sorten

 

Ausserdem exotische Pflanzen wie Guaven, Zitruspflanzen, Pilzkraut, Mentholpflanze, Feigen, Pfefferpflanzen, Taropflanze, Tajerblatt, Kaffeepflanzen, echte Vanillepflanze, Ananaspflanzen, Madeirawein, Opuntien (Feigenkaktus)  u.m.

 

Winterharte Kräuterpflanzen

 

Eukalyptus winterhart – winterhart bis -15 Grad, intensives Eukalyptus Aroma,als Tee

Banane – winterhart bis – 15 Grad

Ginkgo – Heilpflanze

Cranberries - süß-sauer schmeckende Früchte, sehr gesund

Goji-Beere – 4000 Prozent mehr Antioxidantien als Orangen und mehr B-Vitamine als jede andere Frucht

Aronia-Vitalbeere – Früchte haben sehr hohen Vitamingehalt

Oregano – winterhart, mehrjährig, Würzkraut speziell für Tomaten und Pizza

Heilsalbei – winterhart, mehrjährig

roter Irisknoblauch - duftender Lauch mit roten Zwiebeln, essbar mit milden Knoblauchgeschmack

schwarze Edelraute - kräftiger Duft, wunderschöne krause Blätter- excelent für Kräuterlikör,winterhart

Colastrauch - Edelraute mit Coladuft - würziger Geschmack, winterhart

Muskatkraut - nach frischer Muskat schmeckendes Kraut, winterhart

Schnittsellerie - mehrjährig, keine Knollen bildend, Würzkraut, winterhart

Zurückschneiden. Verwendet werden die Blätter kleingeschnitten zu Fleisch, Soßen, Salat und alles, was gerne pfeffrig scharf sein darf.

Safran-Krokus Safran gilt als das teuerste Gewürz weltweit, es wird mit Gold aufgewogen. Geerntet werden die Staubfäden der Blüten und dann getrocknet. Der Safran-Krokus ist eine Zwiebelblume und im Weinbauklima winterhart. Er blüht im Herbst ab September und bildet nach einigen Jahren richtige Blütenkissen. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig und relativ trocken sein. Verwendung findet Safran vor allem beim Backen, aber auch für einige asiatische Gerichte ist er notwendig.

Olivenkraut
 Dunkelgrüne nadelförmige Blätter zeichnen diesen kleinen winterharten Strauch aus. Das Olivenkraut wächst gerne an sonnigen Plätzen ohne Staunässe und erreicht eine Höhe von 30 cm. Der Duft ist sehr würzig, der Geruch erinnert an reife Oliven, was dem Kraut den Namen verleiht. Verwendet werden die frischen Triebspitzen zu Fleisch, Fisch, Gemüse und Soßen.

Moschusmalve
Die winterharte Staude bildet einen kleinen Strauch bis 60 cm Höhe und blüht nahezu den ganzen Sommer kräftig rosa. Die Blüten duften leicht nach Moschus, außer dem schönen Aussehen sind sie auch eßbar.

Nachtkerze Oenothera odorata
Winterharte Staude, überwintert als Rosette, daraus wachsen ab Juni die Blütentriebe. Die Blütezeit dauert an bis zum Frost, die gelben Blüten duften nachts und sind eßbar. Die Wurzeln können auch als Gemüse verwendet werden, jedoch nur vor der Blüte. Aus den Samen wird ein besonders wertvolles Öl gewonnen. Interessante Pflanze für die "Feierabend-Ecke" im Garten.

Edelgamander Bildet kleine Sträucher bis 30 cm Höhe, blüht mit hellblauen Rispen von Juni bis September. Die krausen Blätter sind dunkelgrün, durch den breit verzweigten Wuchs auch als Bodendecker geeignet. Verbreitet einen zarten Duft. Blätter verwendet man zu Tee.

Arnika Winterharte Staude für sonnige Plätze, wird bis zu 50 cm hoch. Blütezeit von Juni bis Oktober mit kräftig gelben Korbblüten. Heilpflanze, nur äußerlich anwenden bei Verletzungen.

Römische Kamille Bildet dichte bodendeckende Polster, die Blüten sind bis 30 cm hoch. Braucht voll sonnigen Standort für Blüte im Sommer. Gleiche Inhaltsstoffe wie die einjährige "echte" Kamille. Heilpflanze.

Schlüsselblume
Die unter Naturschutz stehenden Pflanzen wachsen rosettenartig am Waldrand oder auf mageren Wiesen. Blütezeit April bis Mai, die gelben Blüten sitzen auf bis zu 30 cm langen Stengeln. Im Garten recht anspruchslos, gedeihen auch in größeren Töpfen gut. Heilpflanze, die Blüten sind eßbar.

Lavendel weiße Blüte Weiß blühender Lavendel mit silbrigen Blättern und mittelstarkem Wuchs. Winterhart, mag einen sonnigen, trockenen Standort. Verwendung als Gewürz, durch die ungewöhnliche Blütenfarbe als Zierpflanze.

Lavendel weiß-buntes Laub Sie besticht durch ihre weißbunt gestreiften Blätter, die das ganze Jahr dekorativ aussehen. Absolut winterhart, vor Staunässe schützen.

Arabisches Bergkraut Schnell verholzender kleiner Strauch mit kleinen silber behaarten runden Blättern. Wächst gut an sonnigen, trockenen Plätzen und braucht Winterschutz. Der starke Duft macht schnell Appetit. In Arabien werden die Blätter als Gewürz zu Lammfleisch verwendet und zu Tee.

Aprikosenmelisse Agastache auratiaca ´Apricot Sprite´. Winterharte Staude für sonnige Plätze, wird bis zu 50 cm hoch und blüht den ganzen Sommer von Mai bis zum Frost. Anspruchsloser Dauerblüher. Wird von uns als Aprikosen-Melisse bezeichnet sowohl wegen der tollen Blütenfarbe als auch wegen dem Duft, der an Aprikosen erinnert. Teepflanze, auch einfach als Zierpflanze wertvoll und schön.

Purpurmelisse Ausdauernde Pflanze für sonnige Plätze mit purpurnen Blüten im Sommer, wird ca. 80cm hoch. Die frischen Blätter ergeben einen feinen Tee.

Kümmelthymian Eine von vielen verschiedenen Thymian-Sorten, die sich außer im Geschmack auch im Aussehen unterscheiden, jedoch alle ausdauernd sind: Kümmelthymian wächst ganz flach kriechend mit kleinen, schmalen Blättern, hat ein deutliches Kümmel-Aroma. Bildet im Juli sehr schöne Blütenteppiche. Verwendung wie gewöhnlicher Thymian zu Fleisch und Gemüse.

Orangenthymian Wächst aufrecht, buschig bis 25 cm hoch, durch silbergraue längliche Blätter sieht die Pflanze sehr schön aus, wie alle Sorten ideal für Töpfe und Kübel geeignet, winterhart. Leichter Orangenduft. Wird wie andere Thymian-Sorten verwendet.

Zitronenthymian Bildet recht kräftige Büsche bis 30 cm Höhe, hat runde dunkelgrüne Blätter, riecht kräftig nach Zitrone, absolut winterhart. Verwendung finden die Blätter als Gewürz zu Fleisch und Gemüse, gibt auch einen feinen Tee mit Zitronengeschmack, entweder allein oder in Mischung mit Schwarztee.

Zitronenbohnenkraut - Bohnenkraut mit Zitronengeschmack, winterhart und mehrjährig

10 Bärlauch - würziger Knoblauchgeschmack, winterhart und mehrjährig

Sibirischer Lauch ähnlich wie Bärlauch, kleinere Blätter, treibt aber schon im Februar aus

Goldmelisse - winterhart und mehrjährig, leuchtende rote Blüten, frische Blätter ergeben einen intensiven Tee

Zitronenmonarde - winterhart und mehrjährig, leuchtend rosa Blüten, frische Blätter ergeben einen intensiven Tee

winterharter Majoran - würzig, frischer Majorangeschmack, winterhart und mehrjährig

 

viele Minzen (Erdbeer-Mandarinenminze) u.a.

 

Ab Mitte Mai Ca. 30 verschiedene Sorten Jungpflanzen Tomaten